11 Ideen wofür du Mullwindeln verwenden kannst

Mullwindeln sind viel mehr als nur Windeln. Hier erfährst du 11 Tipps, wozu du Mullwindeln noch überall verwenden kannst.

Mullwindeln sind Baumwolltücher. Du kannst sie in einfach oder in doppelt gewebter Baumwolle kaufen. Die kleinsten Mullwindeln sind ungefähr 70cm x 70cm. Und die Grössten etwa 120cm x 120cm. Mullwindeln sind nicht nur anschmiegsam, sondern auch luftdurchlässig und saugfähig. Du kannst sie sogar bei hohen Temperaturen bis 95 Grad waschen.

Mullwindeln werden – wie der Name es sagt – hauptsächlich als Windeln verwendet. Dabei stellen sie eine kostengünstige Alternative zu Einwegwindeln dar. Wir haben verschiedene Mullwindeln getestet. Die besten Produkte findest du hier.

Allerdings kannst du Mullwindeln für viel mehr verwenden als nur für Windeln. Wir stellen dir hier 11 Ideen vor, wofür du Mullwindeln sonst noch verwenden kannst:

  1. Verwendung als Kuscheltuch

    Dein Baby sucht auch im Schlaf die Nähe. Beinahe jedes hat dieses eine besondere Kuscheltier. Dieses ist überall mit dabei. Doch was, wenn du es doch einmal vergessen hast? Es gerade in der Waschmaschine rotiert? Mullwindeln können dir Abhilfe schaffen.
    Du kannst sie einfach wirr knautschen. Lege sie zu deinem schlafenden Baby. Jetzt kann es damit kuscheln. Möchtest du die Windel öfter dafür verwenden? Dann kannst du Mullwindeln bereits in bunten Variationen kaufen. So wirkt es nicht gar so trist.

Hinweis: Der Kopf deines Babys sollte jedoch nicht mit dem Kuscheltuch bedeckt sein. Dein Baby könnte zu wenig Luft bekommen. Oder gar Angst beim Aufwachen. Achte deshalb darauf, dass sich das „Kuscheltuch“ ausschließlich neben dem Gesicht befindet.

  1. Mullwindeln als klassisches Spucktuch

    Das Fläschchen deines Babys ist geleert. Was folgt? Genau. Sein Bäuerchen. Du hältst es leicht über deine Schulter. Klopfst sanft auf den Rücken. Etwas Milch kommt meist mit dem Bäuerchen einher. Du kennst sicher die klassische Variante. Mullwindeln als Spucktuch einsetzen. Lege das Tuch über deine Schulter. Dein Baby stößt etwas Milch auf. Deine Kleidung aber bleibt dabei trocken und sauber. Mullwindeln lassen keine Flüssigkeit hindurch. Sie saugen diese bestens auf.
  2. Ersatz des Lätzchens

    Du bist mit deinem Baby, Kind, bei Freunden zu Besuch. Ihr sollt zum Essen bleiben. Das Lätzchen liegt jedoch bei euch zu Hause. Nutze Mullwindeln als praktische Alternative. Du Kannst sie deinem Baby um den Hals legen. Zum Dreieck gefaltet. Oder ungefaltet. An den Enden wird hinter dem Hals ein Knoten gebunden. Die Variante des Dreiecks schützt den Bereich von Hals und Brust. Ungefaltet kannst du den Stoff zusätzlich ausbreiten. Auf dem Tisch. Um beispielsweise Kleckereien aufzufangen. Du kannst es aber auch simpel in die Kleidung stecken. Sozusagen als Serviette. Dafür eignet sich der Kragen des Oberteiles. Alternativ aber auch der Bund der Hose.
  3. Sicht- und Sonnenschutz

    Dein Baby mag keine fremden Blicke in den Kinderwagen? Schläft besser ein, wenn es dunkel ist? Die Sonne scheint an jenem Tag kräftig? Oder du musst in öffentlichem Raum stillen? Mullwindeln können dir in diesen Situationen helfen. Hierfür drei Möglichkeiten für dich.

    Möglichkeit 1: Befestige die Spitzen des Stoffes am oberen Teil des Kinderwagens. Nun kannst du die Mullwindel breit gefächert über die Öffnung legen. Der Sichtschutz ist perfekt. Dein Liebling ist fortan geschützt. Ob vor Blicken. Oder aber den Strahlen der Sonne. Abgedunkelt ist es nun auch für einen ruhigen Mittagsschlaf.

    Möglichkeit 2: Besitzt dein Auto abgedunkelte Scheiben? Reichen dir übliche Sonnenblenden meist nicht aus? Dann kannst du Mullwindeln für diesen Schutz verwenden. Öffne dazu etwas das Fenster des Autos. Ziehe danach das Tuch leicht über die Außenseite heraus. Das Autofenster kannst du nun schließen. Der große Teil des Tuches hängt nun über der Innenscheibe. Deine Kinder können dabei prompt vom Sonnenschutz profitieren.

Bedenke jedoch eines: Mullwindeln sind ein effektiver Sonnenschutz. Schützen aber nicht vor den UV-Strahlen und deren Risiken.

Möglichkeit 3: Du stillst dein Baby noch. Dies kann auch dazu kommen, wenn ihr gemeinsam unterwegs seid. Der Einsatz von Mullwindeln ist hierfür perfekt geeignet. Du kannst sie über deine Brust legen. Gleichzeitig über den Kopf, beziehungsweise Oberkörper deines Babys. Das Tuch dabei aber locker fallen lassen. Ihr seid nun vor Blicken geschützt. Eure Privatsphäre ist euch damit gegeben. Du kannst dein Baby in aller Ruhe stillen.

  1. Windelvariationen mit Mullwindeln

    Du kannst Windeln in verschiedenen Größen kaufen. Manchmal kann es jedoch sein, dass diese nicht genau passen. Vor allem bei Neugeborenen. Oder dein Kleinkind ist fortan windelfrei. Trotzdem kann das zu Beginn mal schiefgehen. Der Sommer ist warm. Die festsitzende Windel kann zu reiben beginnen. Und es wird leichter darin geschwitzt. Mullwindeln sind luftdurchlässig und saugfähig. Somit sind sie praktisch einsetzbar. Auch hier gibts wieder drei Möglichkeiten.

    Möglichkeit 1: Mullwindeln lassen sich zu einer Windel falten. Sie saugen Flüssigkeit super auf. Passen sich der Größe des Neugeborenen an. Die Technik des Faltens kannst du dir rasch aneignen. Es gibt ausreichend Tutorials dafür. Je nach Alter deines Kindes.

    Möglichkeit 2: Endlich windelfrei. Ab und an kann doch etwas in die Hose gehen. Mullwindeln sind weicher als übliche Windeln. Saugfähig dazu. Kann dir dein Kind noch nicht immer sagen, wann es mal muss? Mullwindeln sind die Lösung. Solange, bis es zu einer perfekten Kommunikation zwischen euch kommt.

    Möglichkeit 3: Im Sommer im Freibad. Dreißig Grad im Schatten. Da kann es mit einer normalen Windel auch mal unangenehm werden. Mullwindeln hingegen, können zu einer lockeren Windel gefaltet werden. Dein Kind ist dadurch geschützt. Flüssigkeit kann bestens aufgesaugt werden. Nebenher ist der Stoff luftdurchlässig. Es wird nicht zu warm. Somit kommt es weniger zum Schwitzen. Gerade in der Leistengegend.

Tipp: Deine eigens gefaltete Windel sollte fixiert werden. Hierfür kannst du geradewegs eine Windelklammer kaufen.

  1. Alternative zum Kopfkissen

    Auf die Schnelle muss ein Kissen her. Du bist unterwegs. Länger bei Freunden als geplant. Dein Kind mag ein Schläfchen halten. Du kannst Mullwindeln als improvisiertes Kissen nutzen. Falte das Tuch schlicht zu einem Viereck zusammen. Umso größer das Tuch, desto angenehmer die Liegefläche. Lege es unter den Kopf deines Kindes. Dies geht im Kinderwagen. Auf der Couch. Auch im Maxi Cosi.Du kannst es alternativ auch als Stütze verwenden. Rolle das Tuch zusammen. Lege es zur Stütze unter die Basis des Schädels. Diese Möglichkeit ist geeignet, wenn dein Kind auf deinem Arm einschläft. Der Kopf wird nun nicht mehr selbst von ihm gehalten. Das Gewicht wird automatisch schwerer. Das Baumwolltuch unterstützt eine angenehme Haltung.

Achte darauf, hierbei keine ruckartigen Bewegungen zu machen. Der Kopf soll nicht abrutschen. Das wäre für das Kleine sehr unangenehm.

  1. Möglichkeit zum Einsatz als Unterlage

    Babys und Kleinkinder sabbern gerne. Auch unbewusst im Schlaf. Unbemerkt kann etwas Nahrung wieder aus dem Mund gelangen. Beim Essen kann mal etwas daneben gehen. Oder beim Wickeln kommt Pipi nach.
    Nutze Mullwindeln als Unterlage. Ist sie mal zu schmutzig? Gut daran ist, dass du diese einfach waschen kannst. Einfach in die Waschmaschine werfen. Danach kannst du sie wieder als Unterlage einsetzen. Hier sind drei Möglichkeiten für dich.

    Möglichkeit 1: Du kannst das Tuch im oberen Bereich des Kinderwagens ausbreiten. Genauso im unteren Bereich. Wie es beliebt. Flüssigkeiten werden von dem Baumwolltuch aufgefangen. Die Polsterungen im Kinderwagen bleiben dabei trocken. Du kannst das Tuch einfach herausnehmen. Du benötigst kein halbes Auseinandernehmen des Wagens.

    Möglichkeit 2: In der Gaststätte bekommst du den typischen Hochstuhl für dein Kind. Du kannst Mullwindeln auf der Fläche des Sitzes ausbreiten. Dein Kind kann nicht mehr so leicht nervös darauf herumrutschen. Es sitzt nun stabiler und geschützter. Ist das Tuch weitaus größer, kannst du es zusätzlich verwenden. Auf der Essensfläche des Hochstuhls. Lege es beim Essen gleichzeitig mit darauf. So können Kleckereien ebenfalls mit aufgefangen werden.

    Möglichkeit 3: Du kannst Mullwindeln auf dem Wickeltisch ausbreiten. Du weißt sicher, dass beim Wickeln ein Missgeschick passieren kann. Auf dem Tuch aufgesogene Flüssigkeiten sind daher nicht schlimm. Du kannst es nach Gebrauch waschen. Vorteil ist folgender. Die eigentliche Auflage des Tisches bleibt auch hier sauber und trocken. Diese ist nämlich wesentlich aufwendiger zu reinigen.

  1. Spielmöglichkeit – „Wo bin ich?“

    Kleine Kinder spielen gerne verstecken. Ob Baby oder Kleinkind. Du kannst Mullwindeln als Zwischenspiel dafür nutzen. Egal, ob einfach so oder zur Ablenkung. Halte das Tuch nah vor dein Gesicht. Du kannst es auch näher vor das Gesicht deines Kindes halten. Das ist hierbei egal. Während es vor dem Gesicht ist, fragst du etwas. „Wo bin ich?“ „Wo bist du?“ „Wer ist da?“ Danach lässt du euch einander wieder in die Augen schauen. Das Spiel für zwischendurch. Dein Liebling wird es lustig finden.

Lass das Tuch aber nur wenige Sekunden die Gesichter verstecken. Es kann sonst passieren, dass eine Situation der Angst entsteht.

  1. Praktischer Einsatz als Brust- und Wadenwickel

    Schübe von Fieber? Kleinere Infekte? Bei Babys und Kleinkindern nichts neues. Verzichte vorerst auf Medikamente. Nutze die Mullwindel als Wickel. Du kannst Brustwickel damit machen. Auch Wadenwickel sind eine Möglichkeit. Das Tuch ist bestens dafür geeignet. Es passt sich den Regionen des kleinen Körpers an. Bleibt durch die Saugfähigkeit feucht.

Die Wickel darfst du erst ab einem bestimmten Alter anwenden. Dein Baby sollte mindestens ein halbes Jahr alt sein.

  1. Stützung der Brust

    Dein Baby muss des Öfteren gestillt werden. Während des Stillens positionierst du den Kopf des Kleinen richtig. Deine andere Hand hält die Brust und richtet sie optimal aus. Du kannst dir die Situation erleichtern. Mullwindeln lassen sich rasch zusammenrollen. Diese Rolle legst du unten in die Falte deiner Brust. Somit wird deine Brust in optimierter Position gestützt. Du kannst dein Augenmerk nun ganz auf deinen Säugling richten.
  2. Mullwindeln als Helfer für den Haushalt

    Mullwindeln können dich in vielen Situationen als Mama unterstützen. Nun sind deine Kinder erwachsen. Mullwindeln hast du aber noch zu genüge. Der Haushalt bleibt jedoch immer zu tun. Hier sind zwei Möglichkeiten für dessen Nutzung.

    Möglichkeit 1: Mullwindeln sind das perfekte Sieb. Sagen wir, du möchtest einen Kuchen backen. Zu diesem fügst du Dosenfrüchte hinzu. Der Saft der Früchte soll aber außen vor bleiben. Schütte den Inhalt der Dose in die Mullwindel. Forme sie dabei zu einer Art Säckchen. Saft, der nicht durchsickert, wird von dem Tuch aufgesogen. Übrig bleiben lediglich die abgetropften Früchte.

    Möglichkeit 2: Geschirrtücher gibt es viele. Einige davon trocknen aber nicht richtig ab. Mullwindeln sind sehr saugfähig. Du hast dein Geschirr im Nu abgetrocknet. Nichts ist mehr feucht. Kein weiteres Geschirrtuch muss her. Du wirst das Tuch aus Baumwolle sicher nicht mehr missen wollen.

Findest du diesen Artikel nützlich?

Das könnte dich auch interessieren:

Behandlung von Windeldermatitis
Eine Windeldermatitis wünscht sich kein Baby und keine Mama. Hier findest Du 11 einfache Tipps, damit es bei deinem Kind nicht dazu kommt.
Kleines Kind sitzt auf dem Töpfchen nach dem Trocken werden
Hier erfährst du 5 einfache Tipps mit denen dein Kind schneller trocken wird. Und welchen Fehler du dabei unbedingt vermeiden musst.
Stoffwindeln werden in der Waschmaschine gewaschen
Stoffwindel waschen, ist das nicht zu mühsam? Nein! Dazu musst du nur ein paar Tipps beachten. Und auf eines kommt es ganz besonders an.
Wie du Windeln richtig entsorgen kannst
Windeln entsorgen gehört zur Babyzeit. Hier erfährst du, mit welchem einfachen Trick es ganz ohne strengen Geruch geht.
Hipp Lillydoo und Pampers. Das sind die besten Wegwerf Windeln
Du erfährst hier, welche Wegwerf Windeln den Anforderungen genügen. Und mit diesen Tipps kannst du beim Windelkauf viel Geld sparen.
Die kuscheligsten Windeleinlagen
Windeleinlagen sorgen dafür, dass das Geschäft dort bleibt wo es hingehört. Da gibts einige gute und einige weniger gute. Wir haben getestet.
Scroll to Top