Ab wann kann mein Baby im Kinderwagen sitzen?

Hier erfährst du, wann dein Baby bereit ist, im Kinderwagen zu sitzen. Aber Achtung: früher ist nicht immer besser.

Diese Frage hast du dir bestimmt auch schon gestellt: ab wann kann mein Baby im Kinderwagen sitzen statt liegen. Also ab wann soll ich meinen Kinderwagen zum Buggy umbauen, ab wann kommt der Sportsitz in den Kinderwagen?

Diese Frage kann man nicht ganz so pauschal beantworten. Dein Baby ist einzigartig, individuell und lässt sich nicht in ein Schema einordnen.

Man kann zwar vielleicht eine grobe Zeitspanne angeben, ab welchem der Durchschnitt der Babys im Kinderwagen sitzen können. Schlussendlich kommt es aber immer auf dein Baby darauf an.

Die Anatomie des Babys

Um zu verstehen, warum dein Baby nicht schon in den ersten Wochen nach der Geburt sitzen kann, muss man die Anatomie des Babys betrachten. Dein Baby hat sich in deinem Bauch 9 Monate kaum bewegt. Zwar hat es vielleicht schon Ärmchen und Beinchen bewegt, was du sicherlich miterlebt hast.

Die für das Sitzen notwendige Rückenmuskulatur wurden aber in den Schwangerschaftsmonaten nicht beansprucht. Die Muskulatur ist also kaum vorhanden und muss zuerst aufgebaut und gestärkt werden.

Jeder von uns hatte schon mal mit Menschen zu tun, die wochenlang einen Gips tragen mussten: Die Muskulatur verkümmert fast vollständig und danach ist monatelanges Training notwendig, bis die Muskeln wiederaufgebaut sind. Bei deinem Baby ist es nicht anders: Um die zum Sitzen notwendige Muskulatur zu entwickeln benötigt dein Baby mehrere Monate.

Zudem hat sich die Form der Wirbelsäule an die Lage im Mutterbauch angepasst. Die Wirbelsäule hat bei der Geburt die Form eines grossen C. Erst nach ein paar Monaten entwickelt sich die Wirbelsäule zur Form eines doppelten S.

Um die zum Sitzen notwendige Muskulatur zu entwickeln benötigt dein Baby mehrere Monate.

Wann benötigt mein Baby einen Buggy statt einen Kinderwagen?

Weil dein Baby in den ersten Lebensmonaten also noch keine genügend starke Rückenmuskulatur entwickelt hat, benötigt es zunächst unbedingt einen Kinderwagen mit ganz flacher Babyschale. Denn nur wenn dein Kind im Kinderwagen ganz flach liegt, wird der Rücken optimal geschützt und die Muskulatur kann sich entwickeln ohne überfordert zu sein. 

Wenn sich die Rückenmuskulatur deines Babys von Geburt an gesund entwickeln kann, hat dein Baby später als Kind und noch später als Erwachsener ein viel kleineres Risiko für Rückenleiden.

Du solltest also auf gar keinen Fall deinen Kinderwagen zu früh zum Buggy umbauen. Denn im Buggy oder im Sportsitz liegt dein Baby nicht mehr flach. Die Rückenmuskulatur deines Babys wäre überfordert und könnte Schaden nehmen.

Wenn sich die Rückenmuskulatur deines Babys von Geburt an gesund entwickeln kann, hat dein Baby später als Kind und noch später als Erwachsener ein viel kleineres Risiko für Rückenleiden.

Wann soll ich meinen Kinderwagen zum Buggy umbauen?

Oder anders gefragt: ab wann kommt der Sportsitz aus dem Keller in den Kinderwagen?

Für die meisten Babys gilt: nach ca. 6 bis 9 Lebensmonaten. Für dein Baby gilt: sobald es dazu bereit ist. Wahrscheinlich wirst du ein Gefühl dafür entwickeln, ab wann dein Baby zum Sitzen im Kinderwagen bereit ist.

Wenn dein Baby am Boden herumkrabbelt und den Po schon selbständig etwas anheben kann, ist das ein Zeichen für eine bereits fortgeschrittene Entwicklung der Rückenmuskulatur. 

Vielleicht stellst du auch fest, dass dein Kind im Kinderwagen nicht einfach liegen möchte sondern sich für die Welt ausserhalb des Kinderwagens interessiert. Es bewegt den Kopf und möchte hinausschauen. Es wird unruhig und wirkt gelangweilt, wenn es im völlig flachen Kinderwagen nur den Himmel oder das Verdeck des Kinderwagens anstarren kann. Dein Baby wird zunehmend aktiver. Wahrscheinlich ist es dann langsam an der Zeit, dass dein Baby im Kinderwagen sitzt.

Wenn es ums Sitzen im Kinderwagen geht, kommen immer Buggys ins Spiel. Denn Buggys sind die Sitz-Kinderwagen schlechthin.

Zu den beiden beliebtesten Buggy-Marken Deutschland haben wir einen Beitrag erstellt. Hier findest du die besten Bugaboo Buggys. Und hier gehts zu den besten Cybex Buggys. Falls du lieber allgemein etwas zu Buggys wissen willst: In unserem Beitrag über Buggys zeigen wir dir, was es zu beachten gilt.

Der Test, ob dein Baby bereit zum Sitzen ist, geht ganz einfach. Setze dein Baby aufrecht mit geradem Rücken auf deine Knie oder auf die Vorderkante des Sofas. Dann lasse dein Baby los. Stelle aber sicher, dass es nicht herunterfallen kann. Kann sich dein Baby in dieser Position kaum oder nur ein paar Sekunden halten? Fällt es eine Position des runden Rückens oder sogar in die Liegeposition zurück?

Dann ist es wohl noch zu früh, deinen Kinderwagen in einen Buggy umzubauen oder den Sportsitz zu montieren. Kann dein Baby aber längere Zeit ohne fremde Hilfe mit geradem Rücken aufrecht sitzen? Dann ist die Zeit reif und dein Baby kann auch im Kinderwagen sitzen.

Hilfe! Mein Baby kann noch immer nicht sitzen!

Ist dein Baby vielleicht schon 8, 9 oder 10 Monate alt und kann noch nicht mit geradem Rücken aufrecht sitzen? Das ist erstmals überhaupt kein Grund zur Sorge. Jedes Baby ist individuell und ein spätes Sitzen bedeutet noch lange nicht, dass dein Baby sich zu langsam entwickelt. Es bedeutet nur, dass es noch etwas länger im Kinderwagen liegen sollte. Lasse deinem Baby genau die Zeit, die es benötigt.

Lass dein Baby sich bewegen und herumkrabbeln. Denn wie auch bei Erwachsenen gilt bei Babys: Bewegung stärkt die Muskulatur.

Wir empfehlen dir, dein Baby einfach machen zu lassen. Es weiss selbst am besten was geht und was nicht.

Auf keinen Fall solltest du aber dein Baby forcieren zu sitzen. Denn dabei besteht die Gefahr, dass die Muskulatur überfordert wird. Auch «Gymnastik» oder Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur solltest du mit deinem Baby nicht machen, weil dabei ein Unfallrisiko besteht.

Alles was hingegen dein Baby selber und aus Eigeninitiative macht, sei es herumkrabbeln, das Köpfchen aufrichten oder den Po hochstrecken, das lässt seine Muskulatur ohne Schmerzen zu und schadet ihm deshalb nicht. Wir empfehlen dir, dein Baby einfach machen zu lassen. Es weiss selbst am besten was geht und was nicht.

  • Benutze in den ersten Lebensmonaten einen Kinderwagen mit komplett flacher Babywanne.
  • Lasse dein Baby so oft und so lang wie es will sich bewegen und herumkrabbeln.
  • Schaue ungefähr ab dem sechsten Monat, ob dein Baby selbständig mit geradem Rücken sitzen kann.
  • Baue deinen Kinderwagen erst dann zum Buggy um, wenn dein Baby selbständig sitzen kann.
  • Don’t panic, selbst wenn dein Baby mit 10 Monaten noch nicht selbständig sitzen kann.
  • Lass deinem Baby genau die Zeit, die es benötigt, um das Sitzen zu entwickeln
  • Bewegungsübergang von Krabbeln zum Sitzen üben – und wieder zurück. Dazu kannst du dir das folgende Video anschauen.
37. Bewegungsübergang Krabbeln Sitzen über

Findest du diesen Artikel nützlich?

Das könnte dich auch interessieren:

Wachstumgsschub beim Baby
Hier erfährst du, in welchem Monat welcher Wachstumsschub eintritt. So überforderst du dein Baby garantiert nicht.
Kleines Kind sitzt auf dem Töpfchen nach dem Trocken werden
Hier erfährst du 5 einfache Tipps mit denen dein Kind schneller trocken wird. Und welchen Fehler du dabei unbedingt vermeiden musst.
Baby schläft mit dem Teddybär
Das Baby schreit, weint und möchte gestillt werden. Jede Nacht. In diesem Beitrag erfährst du wann es mit Durchschlafen wieder klappt.
Welches sind die besten Beistellbetten
Braucht mein Baby ein Beistellbett? Wir sagen ja und testen die besten Betten. Und erzählen, wo du dein Baby besser nicht schlafen lässt.
Scroll to Top